Flachdach

Als Flachdach bezeichnet man Dächer mit einer Dachneigung unter 12 Grad.  Wenn es darum geht besonders große Flächen, wie z. B. Hallen, andere Industriebauten oder Ställe zu überdachen, ist das Flachdach die wirtschaftlich günstigste Variante. Plant man Dächer zu begrünen oder als Terrasse zu nutzen, wird man sich ebenfalls für ein flaches Dach entscheiden. Zum Einsatz kommen die unterschiedlichsten Materialen u. a. Decklagen auf Bitumen- oder Kunststoffbasis. Im Hallenbau verwendet man gerne Thermolemente, Stahl- oder Aluminiumtrapezbleche.  Ein sicheres und langlebiges Flachdach erfordert häufig mehrere Funktionsschichten. Je nach Nutzungsart ist der Einbau von ein- und mehrlagigen Dämmschichten möglich.  
 
Wir bieten Ihnen:

  • Beratung in allen Angelegenheiten des Flachdaches
  • Planung und Ausführung entsprechend der gewählten Variante